Verlag
Abonnement
Öffentlicher Personenverkehr auf Rekordhoch – Einbußen für Fernbusse

Busse und Bahnen sind bei den Bundesbürgern gefragt wie nie zuvor. Die Zahl der Fahrten im Linienverkehr stieg im vergangenen Jahr erstmals über die Zahl von 11,5 Milliarden, wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilte.

31,5 Millionen Fahrgäste wurden im Schnitt pro Tag im Nah- und Fernverkehr befördert.

Schnellster Rahsegler der Welt kommt nach Bremerhaven

Zur Eröffnung des „Seestadtfestes – Landgang Bremerhaven“ am 24. Mai wird es eine weitere Attraktion geben. Der russische Windjammer „Mir“, der aktuell noch auf der Ostsee vor Russland segelt, wird um spätestens 17 Uhr in Bremerhaven erwartet.

Der Dreimaster ist der schnellste Rahsegler der Welt  und gehört mit einer Länge von 108 Metern und einer Breite von 14 Metern zu den größten Windjammern der Welt. Am Liegeplatz Seebäderkaje wird die „Mir“, wie alle Schiffe des Seestadtfestes auch, bei Open Ship zu bestaunen sein.

Mercedes Stadtbusse für östliches Ruhrgebiet

Künftig werden 23 Mercedes-Benz Citaro Gelenkomnibusse in Bochum eingesetzt. Die KÖR-Gruppe (Kooperation östliches Ruhrgebiet) hat die Fahrzeuge für ihren Partner, die Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG beschafft.

Die KÖR-Gruppe gehört zu den ältesten Einkaufskooperationen Deutschlands und hat eine höhere wirtschaftliche Effizienz durch gemeinsames Handeln zum Ziel.

Intelligente Vernetzung von öffentlichem und privatem Verkehr gefordert

Sitzung des Verbundes Europäischer Automobil Clubs (EAC) unter Leitung von Präsident Bernd Opolka und Marita Manger, EAC-Vizepräsidentin und Präsidentin des Automobilclubs Kraftfahrer-Schutz (KS), zeigt interessante Vorschläge für den Mobilitätsmarkt der Zukunft.

Die Mobilität in Großstädten wird zur immer größeren Herausforderung. Im Zuge der demographischen Entwicklungen gewinnen der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) und die effiziente Kombination verschiedener Verkehrsmittel immer mehr an Bedeutung.

Busunglück auf der A 3: Reisebus auf Sattelzug aufgefahren

Bei einem Busunglück am 31. März auf der Autobahn 3 in Unterfranken in Bayern ist der Fahrer ums Leben gekommen, 17 Menschen wurden verletzt. Der mit 48 Fahrgästen besetzte Reisebus war nach Angaben der Polizei auf einen Sattelzug aufgefahren.

Die Urlauber wollten nach Österreich zum Skifahren. Zu dem Unfall kam es, als der mit Glas beladene Sattelzug mit langsamer Geschwindigkeit auf der rechten Fahrspur unterwegs war.

Seite 8 von 458

Manager des Monats 04/2018

Ralf Böttigheimer

In dieser Rubrik stellen wir Menschen vor, die in der Busbranche Besonderes geleistet haben. Es geht um Innovation und Tradition, um Weitsicht und Lebenswerk und um die kleine Idee, die den Unterschied macht.

Zur Sache 02/2018

Zur Sache

Benedikt Esser

In der Interviewserie „Zur Sache“ äußern sich Manager zu aktuellen Themen. Sie erscheint im Wechsel mit der bekannten Rubrik „Zur Person".

Bustest 02/2018

Neoplan Tourliner

Der Bustester Wolfgang Tschakert testete den Neoplan Tourliner.

Bus Blickpunkt App

Bus Blickpunkt App

Mit dieser App kann man den aktuellen Bus Blickpunkt sofort nach Erscheinen im Netz lesen. Mit dem App-Logo gekennzeichnete Anzeigen werden lebendig. Die App ist online im App-Store und im Google Play Store kostenlos herunterladbar.

Unser Video der Woche

MS Schwaben:
Historie & Technik

Unser Newsletter




catchme refresh

Joomla Extensions powered by Joobi
Zum Seitenanfang
Probeexemplar anfordern